Allgebrauchslampen: Die Mutter aller Leuchtmittel.

Man nannte sie Glühbirne…

Allgebrauchslampen sind alle Arten von Glühlampen, die aufgrund ihrer Form umgangssprachlich auch als "Glühbirnen" bezeichnet werden. Die Ausführungen der Glühlampen variieren in Form (z.B. Tropfen, Kerze, etc), Sockel (z. B. E14, E27) und Glasart (matt, klar).

Das Funktionsprinzip ist einfach: In der Glühlampe wird ein elektrischer Leiter durch elektrischen Strom aufgeheizt und dadurch zum Leuchten angeregt. Das Licht ist warmweiß und daher insbesondere dort beliebt, wo eine sanfte, stimmungsvolle Atmosphäre wichtig ist.

Glühlampen sind jedoch sehr energieintensiv und haben eine sehr schlechte Lichtausbeute von maximal 15 lm/W. Nur rund fünf Prozent der Energie werden in sichtbares Licht umgewandelt, der Rest wird als Wärme abgestrahlt. Die Lebensdauer beträgt nur etwa 1.000 Stunden. Daher sieht eine Richtlinie der Europäischen Union den schrittweisen Abschied von der Glühlampe bis 2016 vor. Abgelöst wird sie von energieeffizienteren Leuchtmitteln wie Energiesparlampen, Halogenlampen und LED.

Unsere Experten beraten Sie gerne zu allen Fragen  rund um das Thema Allgebrauchslampen. In unserem Shop finden Sie darüber hinaus eine Vielzahl der noch erlaubten Glühlampen, unter anderem:


Einsatzgebiete:

Allgebrauchslampen wurden und werden sowohl im Haus- und Heimbedarf, aber auch in Restaurants, auf Weihnachtsmärkten und in Lounges genutzt. Ihr Einsatzgebiet ist ausgesprochen vielfältig.

Zeitplan für den schrittweisen Abbau der Glühlampe in der EU:


Diese Lampen dürfen nicht mehr verkauft werden:

01.09.2009 mattierte Lampen (außer Energieklasse A) sowie klare Glühlampen >= 80 W
01.09.2010 klare Glühlampen mit mehr als 65 W
01.09.2011 klare Glühlampen mit mehr als 45 W
01.09.2012 klare Glühlampen mit mehr als 7 W
01.09.2016 Lampen der Energieklasse C