Mit der richtigen Schaufensterbeleuchtung mehr Kunden anlocken

02.10.2019

Mit der richtigen Schaufensterbeleuchtung mehr Kunden anlocken

Ob Fashion, Drogerie oder Frisör - in einer typischen Einkaufsstraße reiht sich Geschäft an Geschäft. Die Konkurrenz im Retail-Bereich ist groß. Als Ladenbesitzer fragen Sie sich: Wie kann ich mich positiv aus der Masse herausheben? Unsere Antwort: mit der richtigen Schaufensterbeleuchtung. Licht lenkt das Auge, zieht Aufmerksamkeit auf sich. Eine spannungsvolle Schaufensterbeleuchtung hat das Potential, mehr Kundschaft in Ihren Shop zu ziehen.

Nutzen Sie die Anziehungskraft des Lichts für Ihren Verkaufserfolg – wir verraten Ihnen, wie Sie Ihr Schaufenster richtig beleuchten und welche Fehler Sie dabei vermeiden sollten.

 

1.  Warum Licht Ihren Verkauf fördern kann

Die Schaufensterbeleuchtung wird in Deutschland oft vernachlässigt – zu Unrecht. Denn das Schaufenster ist das Aushängeschild Ihres Shops. Licht macht aus Ihrem Schaufenster eine Bühne – und aus jedem  Produkt darin einen Hauptdarsteller. Egal ob edle Textilien, funkelnder Schmuck oder farbenfrohe Wohnaccessoires, die richtige Lichtinszenierung weckt Begehrlichkeiten und setzt Kaufimpulse.

2. So gestalten Sie das ideale Schaufenster

Zu einer perfekten Schaufensterinszenierung gehört nicht nur die Beleuchtung, sondern auch ein ansprechender Aufbau. Wechseln Sie Ihre Dekoration regelmäßig -so bleibt Ihr Store lebendig.

Relevant für die Beleuchtung ist die Raumtiefe des Schaufensters: Das ideale Schaufenster sollte eine Mindesttiefe von 1,50m bis 2,00m haben. So kann sich das Licht perfekt „entfalten“. Das bedeutet, jede Lichtquelle hat einen guten Abstand, um die Auslage harmonisch auszuleuchten. Unangenehm grelle Highlights entstehen, wenn die Lichtquelle zu nah an der Ware montiert ist. Das ist der Fall, wenn das Schaufenster nicht tief genug ist oder das Mannequin zu nah an der Glasscheibe steht.

Eine Rückwand hinter der Auslage bietet sich an, um den Raum zu fassen, und dient als Reflexionsfläche für die Beleuchtung.

3. Bleiben Sie flexibel - mit Stromschienen und Strahlern

Die optimale Lichtlösung muss mit Ihrer wechselnden Präsentation mithalten können. Ideal ist daher eine Kombination aus Stromschienen mit LED-Strahlern. Installieren Sie die Stromschiene möglichst nah an Ihrer Glasfront. So ergibt sich ein guter Winkel für die Beleuchtung von vorne.

Visuelle Inspiration für eine attraktive Schaufensterbeleuchtung mit Stromschienenstrahlern finden Sie in unseren Referenzen.

4. Beleuchten Sie Ihre Ware stets von vorne und von oben

Licht kann nur wirken, wenn es gesehen wird. Für Ihr Schaufenster ist daher wichtig, dass das Licht von vorne auf Ihre Ware strahlt – und es so im besten Licht zeigt. Licht, das auf den Hinterkopf von Mannequins gerichtet ist, hat keinen Effekt und kann vorbeigehende Passanten blenden. Für kleine, aber hohe Schaufenster kann auch ein Schienensystem an den beiden Schaufensterseiten sinnvoll sein. Achten Sie auch hier darauf, in einem spitzen Winkel von oben auf die Ware zu leuchten.

Tageslicht kommt immer von oben – Beleuchtung von unten nach oben sollten Sie aus diesem Grund unbedingt vermeiden. Diese wirkt unnatürlich und erzeugt einen Halloween-Effekt.

5. Die richtige Anzahl und Ausstrahlwinkel der Strahler wählen

Je mehr Lichtquellen die Auslage beleuchten, desto mehr Tiefe bekommt das Schaufenster. Es hat sich bewährt, mindestens zwei LED-Strahler auf ein größeres Objekt zu richten. Ein Mannequin kann so beispielweise an der linken Schulter und der rechten Hüfte mit engstrahlenden Spots angestrahlt werden. Ideale Ergänzung ist ein dritter Flood-Strahler, der den Raum weich aufhellt. Zu starke Kontraste wirken eher störend – strahlen Sie daher nicht auf das Gesicht der Puppe, um keine irritierenden Schlagschatten zu erzeugen.

Schaufensterbeleuchtung Skizze

  

 

Die einfache Lösung: Wir haben für Sie ein Paket geschnürt, in dem bereits alle wichtigen Elemente für einen Meter Ihres Schaufensters enthalten sind. Mehr Infos zum Bundle

 

Experten-Tipp: Maximale Flexibilität haben Sie mit Strahlern, die eine anpassbare Linse haben. So machen Sie mit einem schnellen Handgriff aus einem Flood-Strahler einen Spot und umgekehrt. Fragen Sie diese Option gerne bei uns an: info@lichtbasis.de.

Mit einer dekorativen Pendel-oder Stehleuchte kann das Schaufenster zusätzlich aufgewertet werden – lassen Sie sich von unserem Partner Bailey inspirieren.

6. Satte Farben mit der richtigen Farbtemperatur

Die Farbtemperatur einer Lichtquelle bestimmt, ob wir weißes Licht als rötlich-warm oder bläulich-kühl empfinden. Jede Farbtemperatur erzeugt eine unterschiedliche Stimmung: Warmweißes Licht (um 3000 Kelvin) wird mit dem gedämpften Licht der untergehenden Sonne assoziiert und eignet sich besonders für eine wohnliche Atmosphäre und die späten Abendstunden. Neutralweißes Licht (um 4000 Kelvin)ähnelt dem Tageslicht am Vor- und Nachmittag und schafft ein ausgewogen erfrischendes Lichtambiente.

Beachten Sie bei der Wahl der Farbtemperatur auch die Farbe der ausgestellten Objekte: Warmweißes Licht intensiviert die Wärme von Rot- und Goldtönen - neutralweißes Licht bringt vor allem Blau- und Weißtöne zum Strahlen.  

Hände weg von farbigen Lichtquellen: Diese sollten Sie zur Präsentation Ihrer Auslage besser nicht einsetzen. Farbiges Licht verfälscht die Farbigkeit Ihrer Ware und wirkt befremdlich. Interessante Effekte lassen sich mit farbigem Licht nur auf den Raum-Oberflächen erzielen.

 Farbtemperaturen

 

7. Bringen Sie Dynamik in die Beleuchtung – mit einer Lichtsteuerung

Eine Lichtsteuerung bringt auf einfache Weise Bewegung in Ihr Schaufenster. Mit einem Modul von Casambi lassen sich im Handumdrehen stimmungsvolle Lichtszenen einstellen und per App intuitiv abrufen. Entspanntes Licht am Abend, hohe Beleuchtungsstärken zur Mittagszeit, ein Wechsel von warmen und neutralen Lichtfarben über die Jahreszeiten – all das ist möglich über die Bluetooth-Steuerung.  So verwandeln Sie Ihr Schaufenster per Knopfdruck immer wieder in neue Licht-Landschaften.

8. Was tun bei kleinen Exponaten?

Entscheidend für eine gelungene Schaufensterbeleuchtung sind auch das Größenverhältnis und der Abstand zwischen Objekt und Lichtquelle. Große Stromschienenstrahler können für sehr kleine Objekte wie Schmuckstücke zu leistungsstark sein. Kleine Exponate beleuchten Sie am daher besten aus kürzerer Entfernung mit LED-Stripes oder Minispots.

 

Sie sehen: Licht macht Ihr Schaufenster zur unverwechselbaren Visitenkarte Ihres Ladens. Wir helfen Ihnen gerne bei der Lichtplanung und der Auswahl der passenden Leuchten.

Schreiben Sie uns:

Wir unterstützen Sie bei Ihrer Schaufensterbeleuchtung. Schreiben Sie uns: info@lichtbasis.de.

Machen Sie es sich einfach - mit unserem Bundle Schaufenster. Komplettset für Ihre Schaufensterbeleuchtung.

Ihre Daten werden nur für die Dauer Ihrer Anfrage aufbewahrt und nur für diesen Zweck verarbeitet.
Ihre Anfrage wurde erfolgreich versendet.
Unser Customer Service wird sich umgehend darum kümmern.